Musenküsse?

•April 19, 2009 • Schreibe einen Kommentar

Man verzeihe mir. Momentan fehlts mir ein wenig an der Inspiration zum Schreiben. Die verbrauch ich gerade anderswo… na, wird auch wieder.

Wer ist John Galt?

•Februar 3, 2009 • Schreibe einen Kommentar

USA erklärt bereichert uns mal wieder um eine neue Erklärung:

Der interessierte Leser sollte mitnehmen, dass sie mit Atlas Shrugged und der Figur John Galt ein bleibendes Bild für Situationen geliefert hat, in denen fähige und leistungsbereite Menschen wegen der gesellschaftlichen Umstände keine Lust mehr auf Arbeit haben. Dann werden auch Schlagzeilen wie “Is John Galt Venezuelan?” verständlich oder was gemeint ist wenn ein Unternehmer sagt: Atlas has shrugged all over the country.

und ergänzt

Dass Deutsche dieses Bild nicht kennen und deswegen Berichte über Dinge wie die Manager-Abwanderung ohne Hinweis auf Rand und Galt schreiben, ist für Amerikaner regelrecht frustrierend. Es führt diesen Autor immer wieder in Versuchung, bewusst irgendwo eine Anspielung einzubauen, nur damit er hören kann, wie sein germanisches Gegenüber fragt:

“Wer ist John Galt?”

Dazu kann man in Anbetracht der derzeitigen Situation eigentlich nur sagen, dass es nach wie vor so ist, dass sich Leute als Leistungsträger sehen, die es eigentlich nicht sind: nämlich ebendiese Manager. Vielleicht hätten wir heute weniger Probleme, wenn diese „Leistungsträger“ schon vorher „einen auf John Galt gemacht“ hätten…

Von Russland lernen, heißt siegen lernen…

•Januar 20, 2009 • Schreibe einen Kommentar

Ohne weiteren Kommentar…

Vorschläge für neue Verschrottungsprämien

•Januar 20, 2009 • 1 Kommentar

Nachdem die Verschrottungsprämie für Altautos ja heiß diskutiert wird, möchte ich noch diskutieren, wo man diese der Gerechtigkeit halber ebenfalls einführen sollte:

  • Rechentechnik (ich brauch nämlich mal neue)
  • Möbel (ich zieh noch dieses Jahr um)

Haben Sie auch noch Vorschläge?

Politiker auf Dienstreise

•Dezember 2, 2008 • 1 Kommentar

Nachdem sich offenbar einige Politiker auf einer Dienstreise nach San Francisco gehörig daneben benommen haben, indem sie das ganze offenbar als private Vergnügungsreise auf Steuerzahlerkosten angesehen haben, rächen sich jetzt die Haushaltspolitiker der CDU, indem sie den ihrer Meinung nach Verantwortlichen Stellen streichen.

Nicht etwa, dass sich da Politiker beim Bürger für ihren Mist entschuldigen, wie es angemessen wäre, nein, es wird darüber gezickt, wer nun dafür verantwortlich ist, dass die Bürger überhaupt davon erfahren haben, was unsere Abgeordneten so auf Dienstreisen treiben.

Kein Wunder, dass es so etwas wie Politikverdrossenheit gibt…

Nochmal was zum Thema Werbung

•Dezember 1, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Wenn die Fantas für WoW werben, ist das für mich in etwa so, als ob die Beatles für Heroin singen würden…

Apfel kürzt was weg

•Dezember 1, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Wenn in einer Werbung extra damit geworben wird, wie schnell dies und das geht, und anschließend darauf hingewiesen wird, dass „Szenen gekürzt“ worden wären und natürlich insbesondere die Verbindungsgeschwindigkeit variieren kann, dann weiß ich schon, worauf man sich da vermutlich einlässt…
Warten

Warten

Warten

Warten

Aber da müsst ihr Apfel-Fanboys durch😉